Auf geht es in den Wald im März 2022


Am 21.3.22 gingen die Schulanfänger des evangelischen Kindergartens in Menzingen mit Frau Walter,
Frau Ziesel und Frau Deckinger, in den Wald. Mit Rucksack, Wanderschuhen und sonnigem Wetter ging
es um 9 Uhr los. Die Kinder waren sehr aufgeregt und gespannt, was sie im Wald alles erwarten wird.


Auf dem Weg durch Menzingen bis ins Feld hoch, konnten die Kinder schon viel erkunden. Am Wegrand
gab es verschiedene Pflanzen wie z.B. Schnittlauch oder Buntnessel, welche die Kinder riechen
konnten. Während alle durch einen Baumtunnel gingen, versuchten wir ganz leise zu sein, um den
Geräuschen der Natur zu lauschen. Am Wald angekommen, huschte weit hinten ein Reh über den Weg.


Wir suchten uns einen Platz, um zu Vespern. Danach hatten die Kinder die Möglichkeit, die Umgebung
zu erkunden. Sie teilten sich auf: Einige arbeiteten an einem großen Erdhügel und fanden dabei Käfer
und Würmer. Andere Kinder erkundeten mit Lupen die Umgebung und schauten sich z.B. die
Insekten genau an. Mit Ästen bauten sich die Kinder eine kleine Hütte, die einem Vogelnest ähnelte.
Ganz stolz präsentierten sie dieses und alle Schulanfänger versammelten sich darin für ein Gruppenbild.


Nach ausgiebigem Erforschen und Erleben ging es um 12 Uhr zum 2. Vesper über. Durch die warmen
Sonnenstrahlen war es sehr angenehm sich beim Essen zu entspannen. Nach dem Vesper
versammelten sich alle in einem Kreis und die Kinder versuchten sich wie ein Baum zu fühlen, der mit
seinen Wurzeln im Boden verankert ist. Daraufhin gab es noch ein Fühlspiel, bei dem verschiedene
Baumaterialien wie z.B. Eicheln, Kiefernzapfen, Holzscheiben etc. hinter dem Rücken erfühlt wurden.
Jedes Kind konnte einzeln raten und danach das Material hinter dem Rücken vor holen. Danach konnten
die Kinder noch etwas spielen.

Dann ging es wieder zurück Richtung Kindergarten. Um 13:30 Uhr waren
alle im Kindergarten und hatten viel von dem Ausflug zu berichten.

Die Schulanfänger haben tapfer
durchgehalten, hatten großen Spaß im Wald und freuen sich schon auf den nächsten Waldtag.