Waldtag der Marienkäfer- Schulanfänger im Sommer 2021

Nach einem morgendlichen Gewitter waren wir besorgt, ob wir überhaupt zum Wald laufen können.Jedoch hellte es gegen 9 Uhr auf und wir wagten es, loszulaufen.

Auf dem Weg zum Postberg kamen wir an Hühnern und Schafen vorbei, die für die Kinder sehr interessant waren. Oben angekommen trafen wir Bauer Heitlinger vom Metterlingshof, der nach seinen neu gepflanzten Reben schaute .Wir fragten ihn, was er von dem Wetter hielte, denn er kenne sich ja schließlich aus, „ Es regnet erst am Spätnachmittag“ war seine Antwort. Also gingen wir weiter.

Am Wasserturm machten wir das erste Picknick. Danach ging es vorbei an Soja- und Getreidefeldern, dann kamen wir zu einer Hütte der Jäger. Ein Hirschgeweih hing über dem Eingang und ein Tisch aus einer Baumscheibe stand davor. Wir zählten die Jahresringe- ca. 150 Jahre musste der Baum gewesen sein. Die Wildkirschen dort schmeckten lecker und nun bewunderten die Kinder einen Kreis aus Wiesenblumen- Bienentraum.

"Wann kommt endlich der Wald?" , wollten die Kinder wissen. Er war schon zu sehen und bald erreicht. Beobachtend, lauschend und sehr neugierig liefen wir den langen Weg hinein.Es waren viele Schnecken auf dem Weg, Mistkäfer krabbelten, Schmetterlinge flatterten vorbei und die Vögel zwitscherten.Die Schulanfänger der letzten Jahre hatten im Wald ein Lager gebaut, von dem die Reste noch zu sehen waren. Die Kinder machten sich gleich daran, Stöcke und Äste zu sammeln und es wieder aufzubauen. Mit Farnwedeln wurde es schließlich abgedeckt. Immer sicherer und mutiger bewegten sich alle durchs Gelände. Es wurde geklettert, balanciert, Wurzeln umgedreht, um Tiere zu suchen und manche trauten sich auch ins Dickicht.

Schön war es auch zu beobachten, wie sie sich gegenseitig halfen, ihre Ideen austauschten und sichtlich viel Spaß hatten. Das machte hungrig und als Überraschung hatte Kerstin Beichl zum Nachtisch leckere Muffins gebacken. Herzlichen Dank nochmal!!!

Gegen 13 Uhr machten wir uns auf den Rückweg durch den Hohlweg runter zur Frühlingstrasse und zurück zum Kindergarten. Die Schulanfänger waren voll mit neuen Eindrücken, müde und zufrieden und fragten schon: “ Wann machen wir das wieder?“ Mal sehen!!! Vielleicht schaffen wir es mit der ganzen Marienkäfergruppe nochmal zum Wasserturm zu laufen.