Naturtage im Kindergarten Menzingen

Naturtage des Evang. Kindergarten Menzingen

Was gibt es in unserer näheren Umgebung zu entdecken?

Die Schulanfänger machten sich auf den Weg rund um Menzingen. Schon am ‚Bahnhof blieben wir an einer Blumenrabatte stehen und beobachteten Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Taubenschwänzchen. Wir kamen nicht weit, bis zur Kreuzung  Frühlingstraße- Albert-Schmidtstraße. Die Turmfalken , die dort ihre Jungen groß ziehen, waren nicht zu überhören. Einige Jungen waren schon flügge, nur eines traute sich nicht zu fliegen und hüpfte auf einem Gerüst herum..Die Kinder konnten sich nicht satt sehen. Dann schlichen wir im Gänsemarsch  weiter durch den Hohlweg. Oben angekommen begrüßten uns Pferde auf der Koppel. Auf einer abgemähten Wiese machten wir eine Heuschlacht und die Kinder hatten viel Spaß darin herum zu purzeln .Auf einer schönen Blumenwiese angekommen, hatten wir den Blick frei über Menzingen. Es gefiel uns so gut hier, das wir eine Vesperpause einlegten. Danach pflückten wir die schönsten Wiesenblumen, um sie im Kindergarten für ein Blumenbild  zu presse. Durch einen zugewachsenen Pfad kamen wir bei der Hütte der Kräuterhexe vorbei. Doch sie war nicht zu hause. Nun ging es weiter zum Wasserturm. Unter den Kastanien konnten die Kinder schön Fangen und Verstecken spielen, bis die Kirchturmuhr schlug und uns zum Rückweg ermahnte.

Am zweiten Tag zog es uns Richtung Mühlwald, an Wiesen und Feldern vorbei. Der Milan begleitete uns am Himmel ein Stück, eine Raupe des Schwalbenschwanz  krabbelte über unseren Weg. Am Bach entlang wanderten wir zur Waldmühle. Wir erzählten über den Müller und seine Arbeit und das rege treiben in der alten Zeit. Im schattigen Mühlwald setzten wir uns auf einen Baumstamm und hörten auf die Geräusche. Die Vögel zwitscherten, der Wind in den Bäumen rauschte, von ferne hörte man die Autos auf der Straße. Schmetterlinge begleiteten uns ein Stück des Weges. Die Kinder sammelten Stöcke, Steine, leere Schneckenhäuser. Unter einem Maulbeerbaum rasteten wir noch ein letztes Mal, bevor wir durch den Hohlweg wieder zurück nach Menzingen kamen. Sie Schulanfänger waren müde, aber zufrieden und bekamen als kleine Erinnerung an die Wald- und Naturtage einen kleinen Tonvogel geschenkt..