Get Adobe Flash player

Schulanfängerübernachtung 2018

Das Kindergartenjahr neigt sich dem Ende und die Schulanfänger blicken gespannt ihrem neuen Lebensabschnitt entgegen. Drei- für manche auch vier Jahre lang war der Kindergarten ein sicherer Hafen in dem sie gespielt, Freundschaften geknüpft, den einen oder andern Konflikt gelöst und jede Menge gelernt und erlebt  haben. In den letzten Wochen eines Kindergartenjahre hören die Erzieherinnen immer wieder Worte wie, das ist langweilig, das habe ich schon so oft gemacht….. Ganz anders war dies am Freitag, den 06. Juli da hörten die Erzieherinnen, das hab ich noch nie gemacht, bin schon ein bisschen aufgeregt. Denn mit Schlafsack, Matte und Kuscheltieren hielten die Schulanfänger am Nachmittag Einzug im Kindergarten. Die Schulanfängerübernachtung stand an. Nach dem alle ihre Schlaflager gerichtet, Mamas, Papas und Geschwister verabschiedet waren, nahm ein abenteuerlicher Abend seinen Lauf. Zuerst wurden Weckle selbst gebacken. In der Backzeit tobten die Schulanfänger im Garten und sogar die eine oder andere Erzieherin ließ sich zum Rutschen in der Röhrenrutsche überreden. Endlich waren die Wecklen gebacken und die Würstchen heiß. Gut gestärkt machten sich die Schulanfänger und ihrer Erzieherinnen auf Schatzsuche, durch die Felder und Wiesen Menzingens. Am Wasserturm wurden sie schließlich fündig und die mit Edelsteinen befüllte Schatztruhe wurde stolz in den Kindergarten zurückgetragen. Bei Lagerfeuer, Gitarrenmusik, Gesang und Eis fand der sommerliche Abend seinen Ausklang.

Nach einer Gutennachtgeschichte fanden die einen früher, die anderen später dann auch in den Schlaf. Nach einem leckeren Frühstück und dem gemeinsamen Aufräumen wurden die stolzen Schulanfänger von ihren stolzen Eltern wieder abgeholt.

Im Gottesdienst am 22. Juli wurden die Schulanfänger verabschiedet. Sie bekamen von Pfarrer Bönninger den Segen zugesprochen. Aber nicht nur von den großen Kindern, sondern auch von Frau Scheeder nahmen wir nach 24 Jahren bei dem Gottesdienst Abschied. Sie geht in den wohlverdienten Ruhestand. Wir werden euch alle vermissen.

Und nun wünschen die Kinder und Erzieherinnen aus Menzingen allen LeserInnen einen schönen, erholsamen Sommer mit unvergesslichen Erlebnissen und Ihren Schulanfängern und Frau Scheeder für die Zukunft alles Gute.